Home

 
 

Yoga, die alte, indische Lehre, umfasst eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen, eingeschlossen auch die Meditationen. Zum eher körperbetonten Hatha Yoga des Westens gehören bewusste Körperstellungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayama).

Hatha Yoga umfasst Atem-, Entspannungs- und Konzentrations-, aber auch kräftigungs- und Beweglichkeitsübungen. Bewusst und regelmässig ausgeführt, verbessert Yoga das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele und verhift zu mehr innerer Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit. Yoga fördert aber auch Muskulatur und Körperhaltung und kräftigt den Körper.

Hatha Yoga

News


ab 01.01.2019

Wirkungsweise der Massage:

  1. -Anregung der Hautfunktionen und Muskeltonusregulierung

  2. -Vermehrter Stoffaustausch zwischen Blutbahnen und Gewebe

  3. -Entstauende und anregende Wirkung auf Blutdruck, Puls, Atmung und Schlaf

  4. -Wirkung auf den Gesamtorganismus, beeinflusst reflektorisch die inneren Organe

  5. -Tonussteigerung oder Entspannung

  6. -Psychische Entspannung und Ausgleich des Energiekreislaufes (Meridiane)

klassische Massage


Preisänderung